Archiv anzeigen

Hotel Stadt Bernburg

Straße:
Allee 44
PLZ:
06493
Stadt:
Ballenstedt
Bundesland:
Sachsen Anhalt
Land:
Land: de

Beschreibung

Erbaut 1779 in schlichtem Harzer Fachwerkstil

Gasthofprivileg im Jahr 1795

Unter dem Fürsten Friedrich Albrecht von Anhalt-Bernburg

...seitdem ununterbrochen 165 Jahre lang einer der besten Gasthöfe Ballenstedts, davon 59 Jahre - von 1901 bis 1960 - im Eigentum der Familie Claudi.

In jener Zeit waren zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten in der "Stadt Bernburg" zu Gast. Dato 26. und 27. September 1842 schildert Wilhelm von Kügelgen in den "Lebenserinnerungen" den Besuch seiner Dresdener Künstlerfreunde Ludwig Richter, Kart Gottlieb Peschel und Ernst Ferdinand Oehme.

Die künstlerischen Ereignisse in der kleinen anhaltisch-bernburgischen Residenz, mit solchen Höhepunkten wie die Theaterauftritte der Henriette Hendel-Schütz 1815, Albert Lortzings und Moritz von Schwinds 1846 (Ballenstedter Erstaufführung der 'Undine' durch Lortzing mit Dekorationen von Schwind), das anhaltische Musikfest 1852, unter der Leitung von Franz Liszt, führten häufig prominente Gäste in die „wohltuende Gastlichkeit des Hauses" (W. v. K.).

Von 1960 bis 1990 war das Haus ein Ferienheim der ABUS-Metallwerke Dessau.

Nach der Wende wurde es von der Familie Straubel-Dissmann unter großer Anteilnahme der Ballenstedter als Gasthof wiedereröffnet.

1995 erschien zur Feier der 200-ten Wiederkehr des Gasthofsprivilegs eine Festbroschüre.

Am 2. April 2004 wurde das beliebte Hotel und Restaurant nach mehrmaligem Besitzerwechsel von den Herren Schmidt und Steinmetz wiedereröffnet.

Date Title Venue City Type
Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Diese Webseite nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Für weiter Informationen lesen sie hier Datenschutzerkärung.

Ich akzeptiere cookies von dieser Seite
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk